KSC Ostsee Kiel

Am 12. Oktober 1959 traf sich eine Runde fröhlicher Kegelfreunde und gründete den Kegelklub “Glückliche Kugel”. Zum 1. August 1961 schloß sich der Klub dann dem Verein Kieler Kegler (VKK) an. Da die sportlichen Erfolge nicht ausblieben, kamen 1971 Kegelbrüder vom Klub “Goldene Neun” zu uns und 1979 erfolgte die erste Fusion mit dem Klub “Gut Holz 65″.

Kurz zuvor hatten wir wegen einer Verbandsforderung den Klubnamen ändern müssen. Also hießen wir ab sofort “KSC Ostsee Kiel”. 1985 wechselten wir dann unsere Trainingsstätte bei Reimers in Elmschenhagen, wo wir seit 1961 kegelten, in das neue “Haus des Sports” und schlossen uns gleichzeitig dem Sport Kegel Verein Kiel (SKV) an. Seit 2005 sind wir aber wieder bei Reimers.

In den Jahren 2000 bis 2009 bestand eine weitere Fusion mit dem Kegelklub “Augustenbrüder Kiel”.  Heute haben wir aktuell 14 Mitglieder und kegeln in der Kreisklasse A der Region Ost.

Im Jahre 2011 hat sich der Klub aufgelöst.